Spargelzeit – Stärken Sie Ihr Nieren Qi!

Spargel I Vivian Ansuhenne

Nun ist es soweit. Die Ernte des in Deutschland angebauten Spargels naht und wir freuen uns schon darauf die schönen Spargelrezepte, die in vielen Zeitschriften zu lesen sind, auszuprobieren. Dem Spargel wird so einiges zugeschrieben. Er ist sehr gesund, sorgt für ausreichende Vitamin und Mineralienzufuhr, regt den Organismus an, vor allem die Nieren und die Blase und sorgt somit dafür, dass genügend für den Körper Gift erzeugende Partikel ausgeschwemmt werden.

Positive Nebenwirkungen sind: reine Haut, eine starke Blase, mehr Vitalität und Fitness und Gewichtsreduktion (hier ohne fettreiche Saucen).

In der Chinesischen Medizin wird der Spargelwurzel (lateinisch: Asparagus officinialis) noch einiges mehr zugeschrieben und bei diversen Beschwerden dem chinesischen Arzneitee beigemischt.

Wirkung laut TCM:

– stärkt das Nieren Qi, vor allem das Nieren Yang

– stärkt die das Jing (die Essenz)

– gut für die Sexualität, als Aphrodisiakum besitzt er eine anregende Wirkung

– sorgt für die Produktion und Bewegung der Spermien

– besitzt für den weiblichen Zyklus einen leicht regulierenden Einfluss und kann für beispielsweise weniger starken Ausfluss sorgen

– stärkt das Bindegewebe und ist sehr gut gegen Cellulite und andere Fettansammlungen im Körper

– stärkt die Knochen

– aktiviert die Magentätigkeit

– unterstützt bei allgemeiner Schwäche, vor allem nach langer Krankheit

– kann bei Neurodermitis und Heuschnupfen helfen die Symptome zu lindern

– sorgt für mentale Stabilität

– lindert schmerzende Gelenkbeschwerden

….und noch vieles mehr!

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Spargel noch frisch ist – zu erkennen an den saftigen Enden und den noch prallen Spitzen. Ebenso sollte der Spargel nicht zu lange transportiert worden sein, wie an manchen Etiketten zu erkennen ist (Bsp. Herkunftsland Peru!)

Die Lagerung sollte ebenfalls nicht zu lange im Kühlschrank sein – Tipp: eine Große Menge kaufen, klein schneiden und in die Gefriertruhe geben. Bei Gebrauch einfach direkt in den Kochtopf schütten und mit dem Restgemüse kochen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit!

Foto: Pixabay

*Nahrungsergänzung mit Heilpflanzen und Vitalpilzen aus der TCM von Vivian A. Ansuhenne bei Phytocomm

*Bücher von Vivian A. Asnushenne hier

*So funktioniert Akupunktur

 

Verwandte Beiträge