Honig – Mehr als nur eine klebrige Süßigkeit!

Die meisten von uns kennen Honig als Mittel zum Süssen von heissen Flüssigkeiten oder als gesunden Brotaufstrich. Viele wissen um seine gesunden Inhaltsstoffe, die einen großen Nutzen für unsere Gesundheit besitzen.

Aber wussten Sie auch, das diese Inhaltsstoffe nicht nur innerlich, sondern auch äusserlich wirken können?!

Ja genau, Sie haben richtig gelesen. Honig können Sie für die Haarwäsche, als Gesichtsreinigung, als Haar – und  Gesichtskur verwenden.

Besonders Personen mit empfindlicher Haut oder Kopfhaut können von den pflegenden Eigenschaften profitieren. Honig wirkt antibakteriell, ist entzündungshemmend und befeuchtend.

Ebenso können alle Hauttypen ihren Nutzen daraus ziehen, denn der Honig wirkt harmonisierend, sodass großporige, trockene, ölige oder gereizte Haut reguliert werden kann.

Probieren Sie es aus

Haar-Shampoo: 1 EL Honig mit 3 EL Wasser mischen und auf die Kopfhaut verteilen, gut einmassieren, kurz einwirken lassen und dann gründlich ausspülen.

Haarkur: Honigmenge wie nötig auf Kopfhaut und feuchtem Haar verteilen, das Haar gut abdecken (Duschhaube ist besser als Handtuch, da Wärme und Feuchtigkeit erzeugt werden, welches die Haarfollikel aufnahmefähiger für die Haarkur macht). Nach 10 bis 15 Minuten gründlich mit klarem Wasser ausspülen.

Gesichtsreinigung: 1 Teelöffel Honig auf angefeuchtetes Gesicht verteilen und mit kreisenden Bewegungen sanft einmassieren. Mit reichlich lauwarmem Wasser abspülen. Die Haut fühlt sich gereinigt, befeuchtet und weich an.

Tipp: Falls Sie Ihre Haut im Anschluss klären wollen, hilft naturtrüber Apfelessig! Apfelessig und Wasser 1:1 mischen, ein wenig auf ein Wattepad geben und Gesicht betupfen.

Gesichtsmaske: Gesicht gründlich reinigen. 1 EL Honig das leicht feuchte Gesicht geben und mit leicht kreisenden Bewegungen verteilen. 5 bis 15 Minuten einwirken lassen und dann mit reichlich lauwarmem Wasser abwaschen.

Tipp: Um zusätzlich ein Peelingeffekt zu erzeugen, machen Sie vor der Entfernung des Honigs eine „Honig Zupfmassage“!

Legen Sie nach 5 Minuten Einwirkzeit Ihre Hände links und rechts auf das honigbedeckte Gesicht und ziehen diese wieder vorsichtig weg. Machen Sie dies solange und so oft Sie möchten, bzw. Ihre Haut dies verträgt. Der Honig klebt hierbei zwischen Hand und Gesicht, sodass durch das Entfernen der Hand ein leichter Reiz erzeugt wird. Die Haut wird gut durchblutet.

Weitere Rezepte finden Sie hier

Verwandte Beiträge